Nachinstallation von Steckdosen und Leitungen

Nachinstallation von Steckdosen und Leitungen
Damit Sie sich in Ihrem Zuhause oder am Arbeitsplatz wohlfühlen können, bieten wir weit mehr als nur die „klassische“ Elektroinstallation. So installieren wir die gewünschte LED-Beleuchtung im Außenbereich für Terrasse und Garten ebenso wie im Innenbereich. Die Beleuchtung erzeugt nicht nur ein gemütliches Ambiente, sondern spart auch Energie.
Viele Besitzer oder Käufer eines Altbaus konzentrieren sich bei einer Renovierung oder Sanierung mehr auf das Badezimmer, die Wände oder die Fußböden. Denn diese Hauskomponenten sind sichtbar. Deshalb wird oft die Elektroinstallation übersehen. Solange alles funktioniert, wird in der Regel an eine Sanierung der Elektroinstallation nicht gedacht. Darüber hinaus sind viele Altbaubesitzer der Meinung, dass die Elektroinstallation „Bestandsschutz“ genießt. Doch das ist nicht immer der Fall.
(0)

 

1 €

Your configuration price

Quantity in stock: 1

  • Information
  • Technische daten
  • Paketdetails
  • Garantie
Bestandschutz Elektroinstallation in Altbauten
Bestandsschutz besteht für elektrische Anlagen oder elektrische Betriebsmittel dann:

wenn diese den zum Zeitpunkt ihres Errichtens oder Herstellens gültigen DIN- und VDE-Bestimmungen entsprochen haben und diesen noch entsprechen und
wenn in Folgenormen oder anderen Regelwerken keine Anpassung an den aktuellen Stand der Technik gefordert wird und
wenn die Anlagen unter den zum Zeitpunkt der Errichtung bestehenden Betriebs- und Umgebungsbedingungen, für die sie ausgelegt waren, weiterhin betrieben werden und
wenn keine Mängel bestehen, die Gefahr für Leib und Leben sowie für Sachen bedeuten.
Da in vielen Altbauten das Stromnetz nicht mehr für die Vielzahl moderner Haushaltsgeräte und elektronischen Geräte ausgelegt ist, kommt es nicht selten zu einer Überforderung der Leitungen. Wer keine zwei Elektrogeräte gleichzeitig nutzen kann, ohne dass die Sicherung rausfliegt, oder im Bad keine einzige Steckdose zur Verfügung hat, sollte dringend über eine Sanierung der Elektroinstallation nachdenken.

In vielen Altbauten befinden sich viel zu wenige Steckdosen, um die heutige Art der Nutzung von Elektrogeräten zu ermöglichen. Die Folge: Steckdosenleisten kommen zum Einsatz. Dadurch sind mehr Elektrogeräte gleichzeitig an einem Stromkreis in Betrieb, als für diesen gut ist. Im besten Fall schaltet bei Überlastung die Sicherung ab. Tut sie das nicht, überhitzen die elektrischen Leitungen. Mögliche Folge: ein Schwelbrand.
Generell sind alte Elektroleitungen ein Sicherheitsrisiko. Denn Elektroleitungen haben eine Lebensdauer von rund 40 Jahren. Dann können Isolierungen derart gealtert sein, dass sie spröde und brüchig sind. In diesem Fall drohen Kurzschlüsse.

Angesichts der Risiken, auch wenn Bestandsschutz besteht, ist es deshalb ratsam, bei einer anstehenden Renovierung und Sanierung auch die Elektroinstallation ins Auge zu fassen. Darüber hinaus: Eine sanierte Elektroinstallation reduziert den Wartungsaufwand deutlich. Alte Leitungen sind anfällig für Störungen und Fehler, die aufwändig gesucht und behoben werden müssen. Auch befinden sich die Stromzähler in vielen Altbauten auf jeder Etage verteilt und nicht wie heute üblich an einer Stelle zentral im Keller.

The name of the blog group is not specified